Beim diesjährigen Dresdner Geschichtsmarkt geht es um "Die Geschichte von Fotografie, Film und Kino in Dresden". Der Markt wurde allerdings auf Grund der Coronakrise auf den 17. und 18. Oktober 2020 verschoben und findet in den Räumen der Sächsischen Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) am Zelleschen Weg statt.

GeschichtsmarktDresden ist ein Ort, an dem die Fotografie in einzigartiger Weise historisch verwurzelt ist. Erste Fotos von Dresden und Umgebung wurden bereits um das Jahr 1850 hergestellt. Spannende Themen zum Thema sind u.a. Fotos von Richard Peter - Dresden - eine Kamera klagt an, Wirken des Physikers, Astronomen und Optikers Carl August von Steinheil - die allererste Fotografie, die jemals in Deutschland gemacht wurden, Olympia-Theater - das erste moderne Lichtspielhaus in Elbflorenz, Alfred Maul – ein Pionier der Raketenfotografie, Walter Hahn - ein Meister der Luftbildfotografie, Zirkus Sarrasani wird zum "Theater der 5000" - eine vergessene Episode Dresdner Kinogeschichte uvm. Kommen Sie einfach vorbei.

Der Geschichtsmarkt Dresden ist seit vielen Jahren eine Plattform für Hobbyhistoriker und Vereine, um ihre Arbeitsergebnisse zur Stadtgeschichte einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Link www.geschichtsmarkt-dresden.de

Sonnabend, 17. Oktober 2020 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag, 18. Oktober 2020 10:00 - 15 Uhr

SLUB Zellescher Weg 18, 01069 Dresden

Sie erreichen die SLUB am Besten mit dem ÖPNV - Buslinie 61 (Haltestelle Staats- und Universitätsbibliothek) oder Linie 66 (Haltestelle Technische Universität/Fritz-Foerster- Platz) sowie Straßenbahnlinie 11 (Haltestelle Zellescher Weg).