Die Zentrale der Ausstellungsmacher der Dresdner Ostrale bezieht übergangsweise ihr neues Quartier im ehemaligen Atelier des Künstlers und Dresdner Kunstprofessors Eberhard Bosslet in der Rethelstraße 45 in Übigau.

Die Büros, Lager und Werkstätten sollen zur Vorbereitung der nächsten Ausstellung zeitgenössischer Künste in der Europäischen Kulturhauptstadt 2020 Rijeka (Kroatien) sowie Projekte in Kampala (Uganda) und Nairobi (Kenia) genutzt werden. Auch sollen hier kleine Veranstaltungen stattfinden. Die nächste Ostrale in Dresden ist für die Zeit vom 1. Juli bis 3. Oktober 2021 geplant. Nachwievor sucht aber das Zentrum für zeitgenössische Kunst ein dauerhaftes Quartier und eine langfristige Finanzierung.

Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten vom 23.09.19, weitere Infos auch unter www.ostrale.de