Am 5. Juli war es soweit. Die Premiere für "Das Wirtshaus im Spessart", inszeniert durch die Comödie Dresden, bildete den Auftakt für die Sommerspielzeit des Sommertheaters im Park des historischen Schlosses Übigau.

Schloss Übigau als WirtshausVor voll besetzten Zuschauerplätzen überzeugte das Ensemble des Theaters durch große Spielfreude beim etwas auf die heutige Zeit angepassten Stück der eher leichten Muse. Die gekonnte Einbeziehung des Ambientes des alten Gebäudes und Parks sorgte unter Regie von Christian Kühn für einen gelungenen Abend. Besonders aufgefallen ist die Neuentdeckung von Aline Bachmann als Zofe Jette und natürlich Rainer König als verschrobener Wirt.

Mit der Dämmerung kam dann auch die stimmungsvolle Beleuchtung zur Geltung. Nicht unerwähnt muss die gepflegte Gastronomie bleiben, die zur guten Atmosphäre bei optimalem Sommerwetter beitrug.

 

 

 

Das Publikum war begeistertStimmungsvolle Beleuchtung nach der Veranstaltung